Ferienhäuser & Ferienwohnungen an der Costa Brava

Vergleiche 10.157 Unterkünfte an der Costa Brava und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte an der Costa Brava

Alle anzeigen

Vergleiche kostenlos 10.157 Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Costa Brava

Meistgesuchte Ausstattung an der Costa Brava

Pool 4.358
Internet 6.329
Haustier erlaubt 2.816
Balkon/Terrasse 6.765
TV 7.201
Klimaanlage 3.975
Garten 2.689
Parkmöglichkeit 6.479
Waschmaschine 7.368

Ferienwohnungen an der Costa Brava

Erholsame Urlaubstage im Ferienhaus an der wilden Küste

An der von zerklüfteten Felsvorsprüngen geprägten Costa Brava gibt es von Norden bis Süden zahlreiche Ortschaften, wo Sie eine komfortable Ferienwohnung in einem historischen Stadthaus mieten können. Die meisten Unterkünfte befinden sich aber direkt am Meer und liegen nur wenige Schritte von den Stränden entfernt, wo Sie die Seele so richtig baumeln lassen können.

Die Auswahl an Ferienunterkünften ist riesig

Wenn Sie ganz in der Nähe von Geschäften, Restaurants und Sehenswürdigkeiten residieren möchten, dann mieten Sie am besten ein Apartment oder ein Studio in einer der Zentren, wie Colera, Palamós oder Blanes. Entlang der Küstenlinie gibt es auch die Möglichkeit, kleine Ferienhäuser und große Villen als Urlaubsdomizil auszuwählen. Eine Fincabietet Ihnen für den Großfamilienurlaub besonders viel Platz und zumeist auch einen ausgedehnten Garten mit Pool, von wo aus Sie den herrlichen Blick über das Meer genießen können.

Die Vorteile einer Ferienwohnung an der Costa Brava

Ruhe- und Erholungssuchende buchen am besten ein etwas abgelegenes Ferienhaus, das mit Garten, Terrasse und Grill ausgestattet ist. Eine familienfreundliche Finca bietet häufig ein umzäuntes Grundstück und einen Spielplatz, wo Ihre Kinder ungehindert toben können. Darüber hinaus können Sie gezielt nach Ferienhäusern suchen, die über einen eigenen Pool verfügen. In den Apartmenthäusern gibt es zwar weniger Abgeschiedenheit, dafür aber einen Pförtner mit Shuttle-Service und Fahrradverleih.

Urlaub an der Costa Brava

Lage und Orientierung

Urlaub in Katalonien

Bei der Costa Brava handelt es sich um einen 220 Kilometer langen Küstenabschnitt im nordöstlichen Spanien der Region Katalonien. Das Festland grenzt direkt am spanischen Mittelmeer an und ist deshalb eine beliebte Gegend für Badeurlauber. Die Costa Brava reicht von der französisch-spanischen Grenze bei Portbou bis nach Blanes, wo der Fluss Tordera mündet. Barcelona liegt vom Südrand der Costa Brava etwa 60 Kilometer weit entfernt.

Felsmassive soweit das Auge reicht

Parallel zur Costa Brava verlaufen einige Gebirgszüge, dessen Felsen steil ins Meer hinab fallen. Dazwischen liegen einige malerische Buchten, Strände und Fischerdörfer, wie Tamariu und L'Estartit. Besonders wilde Landschaften finden Sie auf der Halbinsel Cap de Creus sowie um das Cap de Begur bei Palafrugell.

Flora und Fauna entdecken

Als Kontrast zur wilden Felsküste gibt es neben den flachen Sandstränden auch andere sanfte Landschaftsformen zu sehen. Südlich von Lloret de Mar ist das Gebiet weitgehendst eben und von einem sumpfigen Küstenland geprägt. Typisch mediterrane Pflanzen in dieser Region sind wilde Kräuter, wie Thymian und Rosmarin, Ginster und Zistrosen. Entlang der gebirgigen Costa Brava wachsen vor allem Korkeichen, Pinien- und Akazienbäume. Dort leben auch einige interessante Wildtiere, wie Luchse, Wildkatzen, Füchse, Wildschweine sowie unterschiedliche Greifvögel.

Die Fassaden von Girona
Die Fassaden von Girona

Reisende und Aktivitäten

Perfekte Bedingungen für den Strandurlauber

An der Costa Brava gibt es weite Sandstrände genauso, wie versteckte Buchten mit kristallklarem Wasser. Sehr zu empfehlen ist der Familienstrand in Tamariu, der von weiß getünchten Häusern umsäumt wird und feinsten Sand zum Sandburgen bauen offeriert. Viel Privatsphäre bietet der nur 15 Meter lange Strand in der Bucht von Sant Feliu de Guíxols, von wo aus Sie einen traumhaften Blick auf die Felsenburg von Lloret de Mar erhalten.

Abwechslungsreiche Landschaften zum Fahrrad fahren

Eine beliebte Radfahr- und Mountainbike-Region an der Costa Brava sind die Ausläufer der Pyrenäen bei Girona. Dort warten unzählige Routenkilometer darauf, von Ihnen auf zwei Rädern entdeckt zu werden. Eine gemütliche Strecke ist für Familien mit Kindern entlang der ehemaligen Bahnstrecke zu finden. Belohnt werden Sie hier jedenfalls mit spektakulären Landschaften.

Die Urlaubsregion für Weinliebhaber

Das Hinterland der Costa Brava ist ein bekanntes Weinanbaugebiet, das Sie über die Weinroute D.O. Empordà entdecken können. Die Tradition des Weinanbaus geht hier bis auf die Zeit der Römer zurück. Besuchen Sie die Winzer und Weingüter der Costa Brava und lassen Sie sich auf der D.O. Empordà in die Geheimnisse der Rotweine, Weißweine und Roséweine einweihen.

Der berühmte surrealistische Maler Salvador Dalí hat für die Bewohner der Costa Brava eine besondere Bedeutung, da er in Figueres geboren wurde und auch seinen Wehrdienst im berühmten Castell de Sant Ferran ableistete.

Top 5 Reisetipps

Beeindruckende Steilküste
Beeindruckende Steilküste
1. Charmante Altstadt beim Spaziergang entdecken

Eine der sehenswertesten Städte an der Costa Brava ist Pals. Die denkmalgeschützte mittelalterliche Altstadt Vila Vela befindet sich auf einem Hügel und ist deshalb mit zahlreichen Treppenaufgängen versehen. Nach einem ausgiebigen Bummel können Sie sich am Strand von Sa Punta uneingeschränkt erfrischen.

2. Zur längsten Festungsmauer Kataloniens

Äußerst beeindruckend zeigt sich das Castell de Sant Ferran aus dem 18. Jahrhundert, das auch als die größte Festung Europas gilt. Das Castell finden Sie oberhalb der Stadt Figueres in exponierter Lage auf einem Plateau. Das Festungsgelände umfasst insgesamt 32 Hektar, wobei allein das Gebäude einen Durchmesser von drei Kilometern aufweist. Für eine Führung über die Anlage und durch die Festung ist eine Voranmeldung notwendig. Der Guide fährt mit Ihnen dann das Grabensystem ab, führt Sie durch die Minengänge und unternimmt mit Ihnen eine Schlauchbootfahrt durch eine der Zisternen.

3. Erste Siedlungsspuren auskundschaften

Besichtigen Sie die Ausgrabungsstätte der iberischen Siedlung in Ullastret, die eine erste Besiedlung der Region bereits in der Steinzeit vermuten lässt. Nachweislich lebten hier allerdings vor allem im 6. Jahrhundert vor Christus viele Menschen, was die zahlreichen griechischen Feinkeramiken, die hier gefunden wurden, belegen.

4. Abwechslungsreiche Ausflüge in den Naturparks unternehmen

Zu den bedeutenden Naturparks an der Costa Brava zählen das Cap de Creus in Alt Empordà und der Naturpark Albera unweit der Pyrenäen. Ein ökologisch wertvolles Feuchtgebiet können Sie im Naturpark Aiguamolls de l'Empordà entdecken, welcher sich zwischen Empuriabrava, Roses und L'Escala befindet.

5. Zum größten Fest des Jahres

Immer vom 23. auf den 24. Juni wird in allen Ortschaften an der Costa Brava die Johannisnacht, auf Spanisch "Revetlla de San Joan", gefeiert. Die Bewohner zelebrieren an diesem Tag die Verabschiedung des Frühlings und heißen mit magischen Feuern den Sommer willkommen. Dabei versammeln sich alle Gemeindemitglieder um ein Feuer und führen uralte Rituale heidnischen Ursprungs durch. Begleitet wird diese Tradition mit Musik, Tanz und einem Fest, das bis in die frühen Morgenstunden geht.